Eine Welt voller Intrigen und Gefahren...
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Willow Falcatti

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Willow Falcatti
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 06.07.15

BeitragThema: Willow Falcatti   Do Jul 30, 2015 5:47 pm





»Schönheit ist überall ein gar willkommener Gast.«
Allgemeines


Vorname: Willow Irelia lautet ihr ganzer Vorname - Willow, die Zauberhafte, und Irelia, die Friedliche. Beides sehr entzückende Bezeichnung, die auf eine Lady wie sie wundervoll zutreffen - mehr oder weniger jedenfalls. Von ihrem zusätzlichen Namen wissen jedoch nur die wenigsten Bescheid.
Nachname: Als Tochter des verstorbenen und Schwester des momentanen Capos lautet ihr Nachname natürlich Falcatti - es ist vielmehr als nur ein Nachname in ihren Augen. Es ist geradezu ein Titel, den sie mit Stolz trägt und nicht einmal bei ihrer Heirat geändert hat, wie es den allgemeinen Sitten nach normalerweise üblich ist.
Spitzname: Willow ist ein Name, der sich nur schwer so kürzen lässt, dass es auch noch schön klingt. Doch sie legt großen Wert darauf, dass man sie innerhalb der Mafia mit Lady anspricht. Wenn sie jedoch nächtlich unterwegs ist, um ein wenig Spaß zu haben, legt sie sich in der Regel den Denknamen Amelia zu - die Männer brauchen schließlich einen Namen, den sie stöhnen können.

Alter: Willow zählt bereits 31 Lebensjahre, was sie sich aber nicht eingestehen zu vermag - aber man fragt in der Norm ja auch nicht nach dem Alter einer Frau.
Geburtstag: Geboren wurde die Schöne am 10. Juli in einer warmen Sommernacht und ist demzufolge vom Sternzeichen Krebs.

Geschlecht: Unverkennbar an ihren sekundären Geschlechtsmerkmalen ist Willow eine Vertreterin des weiblichen Geschlechts.
Sexuelle Orientierung: Die Consiglieri findet sowohl an Männchen als auch an Weibchen sehr großen Gefallen; was das angeht, ist sie nicht besonders wählerisch, weshalb man sie folglich als bisexuell bezeichnen kann.

Stand/Beruf: Willow ist die Beraterin des Capos der Falcatti und hat somit den Ehrenrang der Consiglieri inne. Durch die Machenschaften der Mafia und ihrer Nebenberufung der Prostitution ist sie von wohlhabenden Stand. Die Hauptfamilie der Falcatti gehören zum Hochbürgertum.

Aussehen



Bild: Sowohl auf meinem Avatar als auch auf dem Headerbild kann man Willows Anblick bestaunen.


Haare: Willows glatte Haare sind von einer schönen, dunkelbraunen Farbe, die sich im Sommer durch die vemehrte Sonneneinstrahlung um einige Nuancen aufhellt und einen leicht rötlichen Stich erhalten. Sie reichen ihr bis zu ihrer Hüfte und sind dank der intensiven Pflege von einer solchen Weichheit und Geschmeidigkeit, auf die sie sehr stolz ist. Außerdem besitzt sie einen nach rechts geschwungenen Pony.
Die meiste Zeit lässt sie ihre Haare im Alltag offen, um das herrliche Gefühl zu spüren, wenn sie sie um sich herumwirbeln lässt.
Gesicht: Ihre Gesichtsform ist eher schmal, wirkt jedoch durch die flacheren, breiten Wangenknochen etwas rundlich. An sich hat Willow aber ein kleineres Gesicht mit einer kleinen, aber doch wohlgeformte Nase mit geraden Rücken und einer leichten Spitze.
Ihre Augen sind von einem warmen Braun und werden von einem femininen, dichten Wimpernkranz umgeben, während ihre Lippen einen süßen Rosaton innehaben und zwar im Gesamten eher schmal sind, nichtsdestotrotz aber noch keine Striche sind.
Körper: Sie misst eine Körpergröße von 169cm, mit der sie äußerst zufrieden ist, und hat ein Gewicht von 58kg, wobei sie stets erwähnt, dass die Schwere hauptsächlich von ihren Brüsten kommt. Wohl wahr! Ihr Vorbau ist nicht außer Acht zu lassen; er ist um einiges größer als der vieler anderer Frauen und sorgt bei Willow nicht selten für gelegentliche Rückenschmerzen. Nichtsdestotrotz ist sie auf diese gewaltige Körbchengröße DD stolz, denn ihr ist durchaus bewusst, dass sie damit die Blicke mancher Männer auf sich zieht.
Im Allgemeinen besitzt sie Consiglieri erstaunliche Rundungen und Kurven, denn auch ihre Hüfte sie ausgebaut, während sie jedoch eine eher schmalere Taille und schmalen Schulter und lange Beine besitzt. Sie achtet stets darauf, schlank zu bleiben, weshalb sie sich nicht zu schade ist, in ihrem Gemach Dehnübungen zu machen und ein wenig Sport zu treiben - wobei sie eine gewisse andere Vorstellung von Sport hat, die die Gesellschaft oft eher in Entrüstung versetzen würde, wenn sie ihre Freizeitaktivität herausposaunen würde.
Des Weiteren ist sie auch im Besitz eines schönen und wohlgeformten, knackigen Hintern.
Willow hat einen hellen Teint, der auch nach langen Stunden in der Sonne nicht braun wird - zu ihrer Enttäuschung.

Kleidung
...im Alltag: Im Alltag trägt Willow Seiden- und Samtgewänder in diversen Farben, wobei ein schönes Dunkelrot, Weinrot sowie Dunkelgrün stets von ihr bevorzugt werden. Über dem eigentlichen Stoff befinden sich am Saum des Kleides sowie an den langen, eng anliegenden Ärmeln schwarze Spitzenstickereien, die aufwendige und ineinander verschlungene Muster darstellen. Ein schwarzes Samtband schnürt ihren Unterbrustbereich ab , wodurch ihre Oberweite beachtlich angehoben wird, und endet auf ihrem Rücken in einer großen Schleife.
Als Accesoires ist ihre goldene Kette zu erwähnen, an der sich ein kleines Medaillon befindet, in dessen Inneren wiederum stets etwas Gift enthalten ist. Unter ihrem Gewand ist zudem ein kleiner Dolch in einer Scheide an der Außenseite ihres rechten Oberschenkels befestigt - Willow hat ausreichend geübt, um ihn im Fall der Fälle schnell herauszuholen und parat zu haben.
Des Weiteren trägt sie, wenn sie das Haus verlässt, auch noch schwarze Handschuhe und hohe, dunkelbraune Stiefeletten mit spitzen Kappen, um größer zu wirken.
...bei festlichen Veranstaltungen: Willow liebt prächtige Kleidungen und dementsprechend auch allerlei Anlässe, bei denen sie sich in diesen präsentieren kann. Ihr liebstes Gewand ist ein vanilleweißes Kleid mit einem weiten Reifrock nach hinten. Während der Stoff ihr vorne nur bis zu den Knien reicht, schleift der hintere Saum sogar aufgrund seiner Länge ein wenig auf dem Boden umher. Seitlich an der Taille befinden sich prismenartige Schlitze, die einen Ausblick auf ihre nackte Haut gewähren - sehr gewagt für das Zeitalter, in dem sie lebt.
Um ihrer Unterbrust ist ein enges, weinrotes Band geschnürt, das ihren Busen nicht nur betont, sondern auch anhebt. Ihre rechte Schulter sowie ihr kompletter rechter Arm ist unbedeckt - dafür schmiegt sich der seidene Stoff jedoch eng an ihre linken Schulter sowie dem linken Arm und ist dort mit prächtigen, dunkelroten Stickereien versehen, die sich auch am  Saum der Schleppe befinden.
Ihre mörderisch hohen Schuhe sind außerdem von derselben Farbe wie das Satinband an ihrer Unterbrust.
Natürlich darf auch Schmuck in Unmengen nicht fehlen, wobei die nach Laune entscheidet, welche sie zu welcher Veranstaltung anziehen möchte.
...zum Schlafen: Für die nächtlichen Stunden in ihrem Bett besitzt Willow unzählige Negligés, wobei das schlichte, schwarze ihr doch noch am liebsten ist, weil es verführerisch und edel zugleich wirkt mit dem Spitzensaum.
Natürlich kommt es nicht selten vor, dass sie sich gezwungen sieht, vollkommen unbekleidet in den Schlaf zu fallen, weil es gewisse Umstände verlangen.
...bei sonstigen Anlässen: Da sie sich nebenbei noch ein wenig Geld mit Prostitution verdient, braucht sie für solche Anlässe natürlich auch angemessene Kleidung. Farbenfrohe, knappe Kleider, die ihr Dekolleté und auch all ihre anderen femininen Rundungen betonen, kommen dabei zum Einsatz. Dabei darf die provisorische Handtasche nicht fehlen, in der sie zum Notfall einen in Gift getränkten Dolch bewahrt - für alle Fälle.
Hohe, offene Schuhe in stilvollen Schwarz dürfen natürlich nicht fehlen.

Persönlichkeit


Charakter: Willows Persönlichkeit in wenigen Worten zu erfassen, ist keinesfalls ein leichtes Unterfangen, wobei ihr Charakter auch nicht besonders vielseitig ist. Nichtsdestotrotz ist es kompliziert - wo wir bereits bei ihrer ersten Eigenschaft sind.
Man kann es der Consiglieri selten recht machen; stets hat sie etwas zu bemängeln und kritisieren, was sich darauf zurückführen lässt, dass sie äußerst perfektionistisch und gleichzeitig auch launisch ist. Sie kann in einem Moment nach einem scharfen Hühnchen verlangen und binnen weniger Wimpernschläge dann doch damit unzufrieden sein; generell lässt sich sagen: Je hungriger sie ist, desto wichtiger ist es ihr, was genau sie isst.
Eine hungrige Willow ist nie eine angenehme Gesellin, doch sie hat inzwischen gelernt, es überspielen zu können in manchen Situationen. Dennoch ist sie dann um einiges gereizter als gewöhnlicherweise, was jedoch nicht allzu sehr auffällt, weil sie im Allgemeinen ein außerordentliches Temperament besitzt und somit sehr impulsiv ist. Nicht selten kann sie sich in Rage reden und scheut sich auch nicht davor, mit ihrer spitzen Zunge und ihrem großen Mundwerk jemand anderen in Grund und Boden zu diskutieren.
Willow ist sehr eloquent und hat allgemein ein ausgeprägtes Vokabular, mit dem sie umzugehen weiß.
Des Weiteren geht sie stets planvoll um und reagiert ungern spontan auf Dinge - ein Grund, weshalb sie Überraschungen nicht ausstehen kann. Sie muss sich im Vorhinein alles gedanklich zurechtlegen können. Vieles in ihrem Leben und an ihrer Art ist reine Schauspielerei und Produkt längerer Überlegungen.
Dinge, die jedoch wirklich zu ihr gehören, ist ihre charmante Art und Weise, die auch oft  bewusst sehr manipulativen und herrisch sein kann. Ihr gefällt es, anderen ihre Autorität und Macht zu zeigen, was für ihre Arroganz spricht.
Darüber hinaus ist sie überaus egozentrisch und auch egoistisch - alles, was sie macht, muss einen Nutzen für sie zu haben; ansonsten lohnt es für sie keinesfalls.
Hinter Willow versteckt sich auch ein großer Dickkopf mit einer gehörigen Portion Willensstärke, Leidenschaft und Durchsetzungsfähigkeit. Sie geht stets mit einem gewissen Optimismus und Enthusiasmus an die Dinge und schafft es beinahe immer, ein überlegenes Lächeln auf den Lippen zu haben.
Sie ist eine sehr stolze Frau, die ungerne nachgibt, und sich somit auch eigenen Fehlern nicht bewusst wird.
Auf emotionalen Bindungen legt sie keinen wirklichen Wert und von Vertrauen kann man bei ihr nicht sprechen. Freundschaftliche Verhältnisse haben in ihren Augen immer einen bestimmten Zweck zu erfüllen.

Vorlieben:
» gutes Essen
» Sex :: Vergnügen
» gesellschaftliche Veranstaltunen
» ihre Tochter Prisma Falcatti
» Gefahren :: Risiken :: Abenteuer :: Spannung
» Aufmerksamkeit :: Zuneigung ihr gegenüber
» Schmuckstücke :: Kleider
» klare, wolkenlose Nächte
Abneigungen:
» Kälte :: Nässe
» Gestank :: Dreck
» Langeweile
» hässliche und dumme Menschen
» Insekten und ähnliches
» nicht zu wissen, welche Uhrzeit sie haben

Stärken:
» Willow ist eine sehr willensstarke und durchsetzungsfähige Person, was sie ihrem Charme und ihr Selbstbewusstsein zu verdanken hat sowie ihrer eloquenten Art und Weise.
» Sie ist außerdem eine gute Lügnerin; die Worte schlüpfen ihr stets mit einer solchen Einfachheit über die Lippen.
» Ihre Reflexe sind stark ausgeprägt, weshalb ihre Reaktionszeit nur relativ kurz ist, was sie unter anderem sehr flexibel macht.
» Zudem ist sie ein Organisations- und Planungstalent und überdenkt jeden Schritt vor seiner Ausführung sehr genau.
» Zu ihren Stärken gehören auch das Verführen - das und ihre Fähigkeiten im Bett machen sie zu einer guten Liebhaberin.
» Ebenfalls gut beherrscht sie alle gesellschaftlichen Tänze und übernimmt bei einem unfähigen männlichen Partner auch manchmal die Führung, um selbst dann eine gewisse Eleganz ausstrahlen zu können.
Schwächen:
» Willow ist die Ungeduldigkeit in Person und neigt obendrein dazu, sehr impulsiv zu handeln, was sie mit ihrem ungestümen Mundwerk nicht selten in ungünstige Situationen geraten lässt.
» Eine gute Hausfrau wird sie wahrscheinlich nie werden - ihre Kochfähigkeit ist wahrlich unterirdisch. Sie ist sich sicher, eines Tages eine solche Katastrophe auszurichten, bei der Menschen um Leben kommen.
» Sie ist ein richtiger Dickkopf und kann nur sehr schwer nachgeben oder gar Fehler eingestehen, weshalb sie auch nicht wirklich aus solchen Fehlentscheidungen lernen kann. Sie ist einfach zu stolz dafür.
» Man sollte niemals von ihr verlangen, zu singen oder zu zeichnen. Sie ist in beiden Dingen eine völlige Niete, weshalb sie sich stets geschickt herausreden würde, wenn man sie darum beten würde,
» Willow ist nicht mehr in der Lage, eine tiefere emotionale Bindung einzugehen seit dem Tod ihres Ehemanns - auch wirkliches Vertrauen fasst sie nur sehr schwer.

Wünsche & Träume: Willow wünscht sich Liebe und Aufmerksamkeit, ohne sich selbst hergeben zu müssen - ohne selbst lieben zu müssen. Davon einmal abgesehen, ist sie mit ihrem Leben im Großen und Ganzen zufrieden, auch wenn ihr mehr Macht und Reichtum natürlich immer gelegen kommen.
Ängste: Willow hat unglaublich Angst davor, allein gelassen zu werden, was sie sich jedoch nie eingestehen würde. Außerdem ängstigen Kakerlaken sie, bei deren Anblick die gute Frau stets in einen intensiven Schreikrampf verfällt.
Eine weitere Sache, die nur ihre engsten Vertrauten wissen, ist ihre Taphephobie - die Angst, lebendig begraben zu werden.

Essensgewohnheiten: Willow ist eine Person, die eine Faible für scharfes Essen und eine Schwäche für Fleischgerichte hat, wobei sie im Gesamten jedoch ein Allesesser ist. Mit Freuden probiert sie auch gerne exotische Gerichte.
Macken/Angewohnheiten:

Bekanntschaften


Familie:
» [Ehemann] Adrian Falcatti :: fiktiv, verstorben

» [Bruder] Christian Falcatti
» [Tochter] Prisma Falcatti
» [Nichte] Alice Falcatti
» [Schwager] Raphael Duncan

» [Sohn] Jade Dupont :: von ihr verstoßen


Vergangenheit: Ihre Vergangenheit Unterschied sich nicht groß von anderen Mafiaverwandten. Wohl behütet wuchs sie in dem riesigen Anwesen der Falcatti auf und wurde bereits früh in die Kräuter- und Giftkunde eingewiesen, bevor man ihr dann mit zarten neun Jahren den Umgang mit unterschiedlichen Stichwaffen beibrachte. Begierig hatte sie jede Unze Wissen in sich aufgesogen und mit Freuden den Platz als Consiglieri eingenommen.
Doch ihr Leben lief nicht so ruhig ab, wie geschildert. Neben Morden, Intrigen und ähnlichem nahmen gewisse Dinge einen hohen Stellenwert in ihren Leben ein - Affären.
Nach einer inzestuösen Nacht mit ihrem Bruder, dem Capo Christian, die wohlgemerkt auch nicht die letzte war, war sie trotz diversen Kräutern schwanger geworden. Lange Zeit hielt sie sich in ihrem Gemach verborgen, bis der Bastard zur Welt kam, den sie augenblicklich aussetzte, um ihre Würde zu bewahren. Gleich zu Beginn war ihr ihr eigenes Baby, ihr eigener Sohn unheimlich gewesen. Doch wer hätte ahnen können, dass die Königsfamilie ihn eines Tages finden und adoptieren würde?
Jahre später, als Willow dies herausgefunden hatte, brannte sie vor Zorn und Hass und bereute es, so weichherzig gewesen zu sein, Jade nicht augenblicklich zu töten. Damit hatte sie der Königsfamilie einen Erben in die Hände gespielt - doch im äußersten Notfall konnte sie die Tatsache, dass er ihr leiblicher Sohn war, eventuell eines Tages ausnutzen.
Ein Jahr nach diesem Vorfall verliebte Willow sich in einen reichen Mann, der sich als Händler ausgab, und heiratet ihn schließlich. Adrian Falcatti war sein Name nach der Eheschließung, doch es dauerte nicht lange, bis sie herausfand, dass es sich um ihn in Wahrheit um den zwielichtigen Adrian Duncan handelte. Ein Mann aus einer dubiosen Familie. Die Wahrheit schreckte sie nicht ab - ganz im Gegenteil war sie danach erst recht von ihm begeistert.
Die Geburt Prismas schien ihr wie ein Geschenk des Himmels und mit all ihrer Liebe zog sie ihre Tochter auf - bis eines Tages Adrian ermordet wurde.
Es war kurz nach dem zweiten Geburtstag Prismas, als man ihr die Leiche ihres Mannes zeigte. Seit diesem Tag an verschloss Willow ihr Herz und nur Prisma gelang es hin und wieder, aufrichtige Liebe zu ergattern.
In den Armen ihres Bruders fand sie jedoch Trost und die beiden setzten bis zum heutigen Tag ihre Affäre fort.

Sonstiges


Regeln gelesen? Da ich sie geschrieben habe, werde ich sie höchstwahrscheinlich kennen.

Sonstiges:
» Willows Aussehen basiert auf Tifa Lockhart aus »Final Fantasy VII«.
» Das Headerbild des Steckbriefs wurde von mir selbst bearbeitet.
» Zweitaccount: Raphael Duncan


© Willow Falcatti
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prisma Falcatti

avatar

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 06.07.15

BeitragThema: Re: Willow Falcatti   Fr Aug 21, 2015 11:15 pm

Angenommen <3 Dat geile Angenommen-Schild editier ich dir nachher noch rein. #FuckyaHandy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Willow Falcatti
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Evil Society :: Vorbereitungen :: Angenommene Akten :: Mafia-
Gehe zu: